my castle your castle


Still


2017, 00:14:47, 1080p25, Farbe, Ton


Die Videoarbeit my castle your castle widmet sich der Debatte um den Wiederaufbau des Berliner Schlosses auf dem Fundament des Palasts der Republik, dem ehemaligen Sitz der Volkskammer der DDR. Kerstin Honeit lädt zwei der Handwerker, die beim Aufbau bzw. Abriss des Palasts maßgeblich beteiligt waren, zu einer Gesprächsrunde in der Stadtschloss-Baustelle ein. Das Setting spielt mit dem Ambiente einer Fernseh-Talkshow und stellt damit die Bühnenhaftigkeit der Großbaustelle heraus, die verschiedensten Akteuren und Interessensgruppen als Plattform dient. Eine Musikeinlage von zwei queeren Cowboys bricht und karikiert diesen Bezug schlussendlich. Das Schloss als „identitätsstiftendes“ Bauwerk von nationaler Bedeutung wird so als Raum von Akteuren neu besetzt, deren Stimme in der Debatte sonst untergeht.