Nun and Deviant


Still


1976, 00:14:06, NTSC, schwarz-weiß, Ton, 004 Disc 2 01


Bei Nun and Deviant handelt es sich um einen Klassiker feministischer Videokunst der 1970er Jahre, die oft autobiografische Elemente und die Behauptung einer neuen Identität für Frauen verhandelte. Angelo und Compton untersuchen, wie repressive Darstellungen in der Gesellschaft als binäre Gegenbilder formuliert werden und so die Frauen dazu zwingen, restriktive und paradoxe Rollen anzunehmen. In dem Video schlüpfen die Künstler*innen in solch gegensätzliche Rollen und bereiten sich körperlich und geistig darauf vor: Angelo in der Rolle der Nonne verkörpert charakteristische Merkmale wie Sicherheit, Reinheit und Demut, während Compton in die Rolle der vom Normativ Abweichenden schlüpft, um Hässlichkeit und Schmutzigkeit darzustellen.



siehe auch:
Surveying the First Decade: Video Art and Alternative Media in the U.S. 1968-1980