Encore (Paradise Omeros: Redux)


Still


2003, 00:04:38, NTSC, Farbe, Ton, •022 07


Die Arbeit Encore (Paradise Omeros: Redux ) basiert auf einigen Passagen des Gedichte Omeros von Derekt Walcott und beginnt mit satten, farbintensiven Bildern, gedreht in St. Lucia, dem Geburtsort von Isaac Juliens Eltern. Die Szenerie wird von einem Moment der Gewalt unterbrochen – Schauplatz wird plötzlich die graue, düstere Welt von London in den 1960er Jahren. Die Gegenüberstellung des traumhaften Paradieses und der düsteren Industriebrache verdeutlichen die Auseinandersetzung mit Vertreibung und territorialen Transpositionen. Die immer wiederkehrenden Bilder des Meeres entführen die Betrachter*innen zugleich in eine poetische Meditation über die hybriden Zustände zwischen dem Selbst und dem Fremden, Liebe und Hass, Krieg und Frieden.



siehe auch:
Point of View. An Anthology of the Moving Image