Laura Poitras

EdgelandsO´Say Can You See

Die von der Filmemacherin und Künstlerin Laura Poitras (*1964 in Boston, lebt in New York und Berlin) entwickelte Filmsprache ist der Tradition des cinéma vérité sowie dem Bemühen verpflichtet, Strukturen und Konflikte nachzuzeichnen, die das politische und zivile Leben wesentlich prägen, jedoch weitestgehend im Verborgenen liegen. Im Mittelpunkt ihrer Werke stehen jene komplexen Entwicklungen, die als Maßnahmen der Terrorismusabwehr demokratische Strukturen in den USA und in anderen Staaten unterwandern.