Andreas Koch

Adalbertstraße

Andreas Koch (*1970 in Stuttgart, lebt in Berlin) studierte an der Universität der Künste bei Dieter Appelt und Christiane Möbus. Er beschäftigt sich in seinen Arbeiten, die zwischen Fotografie, Video und Skulptur angesiedelt sind, mit dem urbanen Raum, oft auch mit unspektakulären Erscheinungen, für die er neue Wahrnehmungsweisen sucht. Mittels unterschiedlicher Medien verändert er vorgefundene räumliche und zeitliche Bezüge, ordnet sie neu und überführt sie so in neue Wahrnehmungs- und Bedeutungszusammenhänge. Koch ist Herausgeber der Zeitschrift von hundert.