Ulrike Rosenbach

Or-pheliaDie EulenspieglerinEros und Psyche Lotus-Knospen-TöneMaifrauGlauben Sie nicht, dass ich eine Amazone bin.Reflexionen über die Geburt der VenusZehntausend Jahre habe ich geschlafen...Madonna of the FlowersTanz für eine Fraudie perlen dort, sie waren seine augenfive-point-starSorry, MisterMon Petit Chouder Mann sei das Haupt der FrauInselmusik - BrustkorbtapeAmazonen-SignaleDie Kunst des GeschehenlassensInterview 05 - Ulrike RosenbachTanz für eine Frau

Ulrike Rosenbach gilt als eine der ersten Künstlerinnen, die mit dem Medium Video arbeiten. Seit 1970 erforscht sie in ihren Videos, Performances und multimedialen Installationen die Rolle der Frau und ihre traditionelle Repräsentation. In Glauben sie nicht, dass ich eine Amazone bin. beschießt Rosenbach eine Reproduktion von Lochners Rosenhagmadonna mit Pfeilen. Mittels Closed Circuit verschmilzt das Antlitz der Heiligen auf dem Monitor mit dem Gesicht Rosenbachs. Während die Künstlerin Schießende und zugleich Beschossene ist, verleibt sie sich das Bild der Madonna in ihre kriegerische Weiblichkeit ein.