Allan Kaprow

Time PiecesRed Carpet for the Public

Allan Kaprow (*1927 in Atlantic City / New Jersey, †2006 in Encinitas / Kalifornien) arbeitete als Künstler und Kunsttheoretiker an der Entwicklung von improvisierten Formen der Aktionskunst und prägte 1958 hierfür den Begriff Happening. Er realisierte über 250 Happenings, darunter Time Pieces für das 1973 vom Neuen Berliner Kunstverein gemeinsam mit dem Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und den Berliner Festspielen organisierte Projekt ADA – Aktionen der Avantgarde. Unter dem Einfluss der Konzeptkunst initiierte ADA über mehrere Tage Performances, Aktionen und Happenings im öffentlichen Raum in West-Berlin.