Occupy, Resist, Produce – Vio.Me.


Still


2015, 00:30:17, 1080p25, Farbe, Ton


Nach Occupy, Resist, Produce – RiMaflow und Occupy, Resist, Produce – Officine Zero (n.b.k Koproduktion) ist Occupy. Resist. Produce – Vio.Me., das dritte Werk aus dem vierteiligen Filmzyklus Occupy. Restist. Produce. (2014–2018), der sich mit der Besetzung und Selbstorganisation von Fabriken in Europa befasst.

Im Zentrum von O
ccupy. Resist. Produce – Vio.Me. steht eine Fabrik in Thessaloniki, die einst Industriekleber, Isoliermittel und chemische Baumaterialien herstellte. Nach einem einjährigen Streik entscheiden sich die Arbeiter*innen das Werk im Juli 2011 zu besetzen und unter dem Namen Vio.Me eine selbstorganisierte Produktion von biologischen Seifen und Reinigungsprodukten aufzubauen. Ressler und Azzellini halten Versammlungen und Gespräche mit den Arbeiter*innen fest, schaffen statische, fast fotografisch anmutende Bilder der Produktionsstätten, begleiten die Arbeiter*innen so auf diesem selbstbestimmten Weg und machen demokratische Prozesse sichtbar.