Alicja Kwade

In Ewig den Zufall betrachtend

Die Werke von Alicja Kwade (*1979 in Kattowitz, Polen, lebt in Berlin) – vornehmlich Installationen, Skulpturen, Videoarbeiten und Fotografien – nehmen naturwissenschaftliche, soziologische, ökonomische und philosophische Fragestellungen auf und übertragen diese in den Bereich der Kunst, um unsere Wahrnehmung von Realität zu hinterfragen. Sie nutzt Techniken der Verfremdung, wie Spiegelungen, Verformungen oder Vervielfältigungen, um unsere Sehgewohnheiten zu irritieren und Zweifel an vermeintlich wissenschaftlich gestützten Wahrheiten zu erzeugen. Auch das Phänomen der Zeit und ihre Relativität spielen immer wieder eine Rolle in Kwades Werk.