Griselda Pollock. Moderne und die Räume der Weiblichkeit.

gallery thumbnail


n.b.k. Diskurs Band 14 – Griselda Pollock. Moderne und die Räume der Weiblichkeit.

Herausgegeben von Marius Babias, mit einem Vorwort von Klaus Lederer und Marius Babias sowie einer Einführung von Griselda Pollock.

128 Seiten, mit farb. Abb., Klappenbroschur, 19,80 Euro / 15,00 Euro (Mitglieder), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2020, ISBN 978-3-96098-858-8


Anlässlich der Verleihung des Hannah-Höch-Preises an die Malerin Monika Baer erscheint in der Reihe „n.b.k. Diskurs“, zurückgehend auf die Initiative der Künstlerin, die deutsche Erstausgabe des Essays „Modernity and the Spaces of Feminity“ (1988) von Griselda Pollock, einer Pionierin der feministischen Kunstgeschichte und -theorie. In der Auseinandersetzung mit der künstlerischen Praxis von Frauen in der Impressionistischen Gruppe bildet Pollocks Essay eine brillante Analyse bis heute nachwirkender Klassen- und Geschlechterverhältnisse seit Ende des 19. Jahrhunderts. Moderne und die Räume der Weiblichkeit ist in überarbeiteter und umfänglich kommentierter Fassung im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, erschienen, mit einem Vorwort von Klaus Lederer und Marius Babias sowie einer Einführung von Griselda Pollock.