Als Mitglied des Neuen Berliner Kunstvereins können Sie an den folgenden exklusiven Veranstaltungen teilnehmen – bitte melden Sie sich für Ihre Wunschtermine hier an.





Mitgliederprogramm
Frühjahr – Sommer 2022


4. Juni 2022, 15 Uhr
Exklusive Führung bei den Open Studios der JUNGEN AKADEMIE an der Akademie der Künste Berlin

Das Artist-in-Residence-Programm der JUNGEN AKADEMIE lädt jedes Jahr internationale Künstler*innen aus den Bereichen bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, darstellende Kunst sowie Film- und Medienkunst zu einem dreimonatigen Atelieraufenthalt in der Akademie der Künste in Berlin ein. Dieses Arbeitsstipendium ermöglicht den Künstler*innen, sich untereinander auszutauschen, sich mit Mitgliedern und Partner*innen der Akademie zu vernetzen, sowie eigene Projekte zu entwickeln und zu präsentieren. Seit 2021 vergibt die Akademie außerdem das Curatorial Fellowship, ein zehnmonatiges Stipendium für junge freischaffende Kunstkoordinator*innen und Kurator*innen, das die Zusammenarbeit mit den Künstler*innen des Artist-in-Residence-Programms zum Ziel hat. Diesjähriger Stipendiat ist Arkadij Koscheew, ehemaliger Projektleiter und seit 2020 assoziierter Kurator im n.b.k.
Arkadij Koscheew gibt den Mitgliedern des n.b.k. eine exklusive Führung durch die Open Studios der JUNGEN AKADEMIE am Hanseatenweg, bei der wir die Möglichkeit haben, die diesjährigen Stipendiat*innen kennenzulernen und mit ihnen in Austausch zu treten. Koscheew und die Stipendiat*innen berichten von ihrer jeweiligen Praxis sowie von ihren Projekten im Rahmen des Stipendiums.

Teilnehmer*innen: max. 15 Pers.
Ort: Akademie der Künste, Standort Hanseatenweg, Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben


Juni 2022 – der genaue Termin wird zeitnah bekannt gegeben
Besuch der Uferhallen in Berlin-Wedding mit Vertreter*innen des Uferhallen e.V.

Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble der Uferhallen in Berlin-Wedding ist einer der zentralen Standorte der Berliner Kunst- und Kulturproduktion und beherbergt neben Konzerträumen, Tanzprojekten, Theaterinszenierungen, Tonstudios und Proberäumen die Ateliers von über 60 Künstler*innen. Seit einigen Jahren ist dieser einzigartige Ort in seiner Existenz bedroht. Um dem entgegenzuwirken, wurde 2011 das Projekt Kunstaktien ins Leben gerufen, mit dem Ziel, das langfristige Bestehen der Uferhallen als Kulturort zu sichern. Die Kunstaktien sind Kunstwerke und Kapitalanlagen zugleich. Auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Bezirksamt Mitte erwarb der n.b.k. 20 Kunstaktien von auf dem Gelände der Uferhallen arbeitenden Künstler*innen. Nachdem im Sommer 2017 das Uferhallen-Areal von einer Investorengruppe übernommen wurde und der Fortbestand der Uferhallen als Produktionsort für zeitgenössische Kunst in der Folge bedroht war, wurde 2019 die Uferhallen e. V. gegründet, die Interessenvertretung der Künstler*innen vor Ort. Erst im September 2021 sind die betroffenen Parteien zu einer Einigung über die Zukunft des Standorts gelangt: Das Land Berlin wird auf dem Gelände der Uferhallen ein Sondergebiet ausweisen, das die kulturelle Nutzung sowie Flächen für bezahlbares Wohnen und Arbeiten sichert.
Vor dem Hintergrund der kulturpolitischen Relevanz des Uferhallen-Areals für Berlin besuchen wir gemeinsam mit Peter Dobroschke, Vorsitzender der Uferhallen e.V., und Antje Blumenstein, Mitglied des Vorstands, das Areal in Berlin-Wedding. In einem gemeinsamen Gespräch erfahren wir mehr über die neuesten politischen Entwicklungen, besuchen Künstler*innen in ihren Ateliers und werfen einen Blick in die laufenden Ausstellungen.

Teilnehmer*innen: max. 15 Pers.
Ort: Uferhallen, Berlin-Wedding, Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben


22.–24. Juli 2022
3-tägige Mitglieder-Reise zur
documenta 15

Von Arnold Bode initiiert und 1955 zum ersten Mal eröffnet, gilt die documenta als eine der weltweit bedeutendsten und größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Alle fünf Jahre werden in Kassel unter wechselnder künstlerischer Leitung zahlreiche und unterschiedlichste Künstler*innen und Kulturschaffende aus aller Welt versammelt und ihre Werke präsentiert. Die fünfzehnte Ausgabe der documenta wird vom Künstler*innenkollektiv ruangrupa kuratiert und steht unter dem Vorzeichen der Werte und Ideen von „lumbung“, was im Indonesischen ursprünglich eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune bezeichnet. Ruangrupa bringen mit dem Begriff zum Ausdruck, dass die documenta 15 auf den Prinzipien von Kollektivität, von gemeinschaftlichem Ressourcenaufbau und von gerechter
Verteilung fußt, die sich von den verschiedenen Bereichen der Zusammenarbeit bis hin zur Ausstellungskonzeption verwirklichen.
2022 besuchen wir im Rahmen einer 3-tägigen Gruppenreise die
documenta 15 in Kassel und erkunden gemeinsam die verschiedenen Ausstellungsorte.
Das Angebot umfasst:
– Anreise mit der Bahn von Berlin Hbf nach Kassel Hbf (Freitag, 22. Juli, 8 Uhr);
Rückreise (Sonntag, 24. Juli, 17 Uhr)
– 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im zentral gelegenen, 3-Sterne-Superior-Hotel Deutscher Hof
– Führung zur
documenta-Geschichte inkl. Eintritt in der Neuen Galerie
– 2-Tageskarte für die
documenta 15
– Sonderführung über die
documenta 15 mit geschultem Personal
– umfangreiches Informationsmaterial zur
documenta 15
– Diskussionen und Hintergrundgespräche mit Künstler*innen und anderen Ausstellungsbeteiligten

Teilnehmer*innen: 10 Pers.
Kosten: 447,- Euro p. P. im Doppelzimmer, 549,- p. P. im Einzelzimmer

Die Reise findet nur bei ausreichender Teilnehmer*innenzahl statt. Ausführliche Informationen zur Reise sowie den Zahlungsmodalitäten werden Ihnen nach der Anmeldung zugesandt. Für die Mitglieder-Reise zur documenta bitten wir um verbindliche Anmeldung bis 15. Februar 2022.



Hinweis:
Alle Programmpunkte finden vorbehaltlich entgegenstehender gesetzlicher Verordnungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus statt. Wir bitten um Verständnis, falls im Zuge behördlicher Vorgaben einzelne Veranstaltungen nicht zustande kommen können. Über Änderungen oder Absagen werden Sie zeitnah informiert.



Der n.b.k. bietet die Möglichkeit zur Einzel-, Paar- oder Fördermitgliedschaft, sowie ermäßigte Jahresbeiträge für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen und Erwerbslose.

Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft im n.b.k. finden Sie hier.



Archiv / Frühere Veranstaltungen im Mitgliederprogramm des Neuen Berliner Kunstvereins (Auswahl):

Kurator*innen-Führung durch die Ausstellung
BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum
Führung durch die Ausstellung
In a Perpetual Now in der Neuen Nationalgalerie mit Rosa Barba
Führung durch die Sammlung Ivo Wessel
Studiovisit Rajkamal Kahlon
Private Führung durch den Skulpturenpark im Schlossgut Schwante
Führung über den Campus Buch und den dortigen Skulpturenpark mit Prof. Dr. Detlev Ganten
Besuch des Mäusebunkers und Vortrag von Gunnar Klack und Felix Torkar
Besuch der Sammlung Hoffmann
Führung und Ausstellungsgespräch im Brücke-Museum
Atelierbesuch John Bock
Ausstellungsgespräch mit Candice Breitz im n.b.k.
Berlin Art Week: VIP-Karten für Eröffnung und Programm
Atelierbesuch Tomás Saraceno
Kurator*innen-Führung:
bauhaus imaginista im Haus der Kulturen der Welt
Rundgang Gallery Weekend Berlin
Kuratorenführung: Raphaela Vogel in der Berlinischen Galerie
Atelierbesuch Christian Falsnaes
Künstler*innenführung mit Thomas Scheibitz und Kathrin Sonntag im KINDL
Besuch der Julia Stoschek Collection Berlin

Besuch der Berlin Biennale inkl. Begrüßung durch Gabriele Horn und Führung
Sonderführung durch den Deutschen Bundesrat
Geführter Rundgang Gallery Weekend Berlin
Ausstellungsrundgang und Gespräch mit Berliner Senatsstipendiat*innen
Besuch der Feuerle Collection inkl. Führung
Führung durch die Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof
Atelierbesuch Elmgreen & Dragset
Kurator*innengespräch im n.b.k. anlässlich der
Harun Farocki Retrospektive
Ausstellungsbesuch und -gespräch bei Savvy Contemporary
Berlin Art Week: Besuch der Ausstellung von Monica Bonvicini in der Berlinischen Galerie
Teilnahme an einer Probe zum Projekt
Aggregate von Alexandra Pirici & Gespräch mit der Künstlerin
Mitglieder-Reise zur
documenta 14
Geführter Rundgang zum Performing Arts Festival Berlin
Atelierbesuch Andreas Greiner
Exklusives Screening
Mleeta von Sandra Schäfer & Gespräch mit der Künstlerin
Geführter Rundgang Kulturquartier silent green inkl. Besuch des Sichtungs-Archiv des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V.
Atelierbesuch Nasan Tur
Atelierbesuch Rosa Barba
Berlin Art Week: Führung über die Kunstmesse abc
Führung zu ausgewählten Orten des Project Space Festival Berlin
Rundgang Universität der Künste Berlin
Besuch und Führung Salon Dahlmann
Atelierbesuch Christine Fenzl
Atelierbesuch Dirk Bell
Besuch der Ausstellung
Wohnungsfrage im Haus der Kulturen der Welt inkl. Kurator*innen-Führung
Künstlerinnengespräch mit Mariana Castillo Deball in der Galerie Barbara Wien
Kuratorengespräch mit René Block und Marius Babias
Studiovisit Olafur Eliasson
Berlin Art Week: Besuch ausgewählter Projekträume
Mitgliederreise zum Nordstern Videokunstzentrum, Gelsenkirchen & Museum Folkwang, Essen
Besuch und Führung Sammlung Haubrok / Fahrbereitschaft, Berlin-Lichtenberg
Offspaces-Tour: Neukölln
Atelierbesuch Adrian Lohmüller, Gespräch mit dem Kurator Frank Wagner
Besuch des Performance-, Film- und Kunstprojekts
Galaxy Khmer von Michael Laub / Remote Control Productions in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Phare Ponleu Selpak Association und BIT Teatergarasjen, Bergen