nbk-logo

Services Working Group

07.10.2022

Buchpräsentation, Gespräch
Onlineprogramm
In englischer Sprache

19 Uhr Livestream mit Helmut Draxler (Studiengangsleiter Abteilung Kunsttheorie, Universität für angewandte Kunst Wien), Andrea Fraser (Künstlerin, New York / Los Angeles), moderiert von Eric Golo Stone (Künstlerischer Leiter Künstlerhaus Stuttgart)

Die Publikation Services Working Group (Fillip, 2021) greift die bahnbrechende Ausstellung Services. Eine Frage nach Bedingungen und Verhältnissen projektorientierter künstlerischer Praktiken auf, die 1994 von Helmut Draxler und Andrea Fraser im Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg organisiert wurde. Die Ausstellung basierte auf einer zweitägigen Arbeitsgruppe, die als zentrale operative Struktur fungierte und mit Services Schlüsseldebatten über die sozioökonomischen Bedingungen des Kunstfeldes sowie kritisch-reflexive Diskussionen über Arbeitsbeziehungen, Verwaltungsstrukturen und Autoritätsdynamiken präsentierte, die als praktische Impulse zur Transformation von Institutionen zu verstehen sind.


Services Working Group umfasst neu produzierte Transkripte, die die Gesamtheit der Diskussionen der Debüt-Arbeitsgruppe Services dokumentieren. Ergänzt werden diese durch eine neu digitalisierte Fotodokumentation der Gespräche und einen für das Buch verfassten Postscript-Text von Draxler und Fraser, der Services in den Kontext aktueller Diskussionen rund um die sozialen Bedingungen und die politische Ökonomie von Kunstinstitutionen setzt.


Services Working Group wird von Eric Golo Stone herausgegeben. Mit Beiträgen von Judith Barry, Ute Meta Bauer, Jochen Becker, Ulrich Bischoff, Beatrice von Bismarck, Iwona Blazwick, Susan Cahan, Michael Clegg, Stephan Dillemuth, Helmut Draxler, Andrea Fraser, Renée Green, Martin Guttmann, Renate Lorenz, Christian Philipp Müller, Fritz Rahmann, Eric Golo Stone, Fred Wilson und Ulf Wuggenig.


Videodokumenation des Livestreams am 7. Oktober 2022


Teilnehmer*innen


Helmut Draxler ist Kunsthistoriker, Kritiker, Theoretiker und Kurator, er lebt und arbeitet in Berlin und Wien. Aktuell ist er Abteilungsleiter und Professor für Kunsttheorie an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Zuvor war er von 1999 bis 2012 Professor für Ästhetische Theorie an der Merz Akademie, Hochschule für Angewandte Kunst, Design und Medien, Stuttgart. Von 1992 bis 1995 war er Direktor des Kunstvereins München. Neben seiner Mitarbeit im Redaktionsbeirat von Texte zur Kunst publiziert Draxler regelmäßig zu Theorie und Praxis der Gegenwartskunst in einer Vielzahl internationaler Zeitschriften und Künstler*innenkataloge.


Andrea Fraser ist Künstlerin und Professorin für Interdisciplinary Studio am Department of Art der University of California, Los Angeles. Sie ist Gründungsmitglied der feministischen Performancegruppe The V Girls (1986–1996), der projektbasierten Künstler*inneninitiative Parasite (1997–1998) und der kooperativen Kunstgalerie Orchard, New York (2005–2008). Zu ihren Hauptwerken zählen Projekte für die Biennale Venedig (1993), die Tate Modern, London (2007), und das Whitney Museum of American Art, New York (2016), neben zahlreichen Performances und Ausstellungen weltweit. Ihre Essays und Performance-Texte sind u.a. in Artforum, October und Texte zur Kunst erschienen. Ihre Buchveröffentlichungen umfassen u. a.: Andrea Fraser: de la crítica institutional a la institutión de la crítica (Siglo Veintiuno Editores, 2016); 2016 in Museums, Money, and Politics (MIT Press, 2018); Andrea Fraser Collected Interviews, 1990–2018 (A.R.T. Press und Koenig Books, 2019).


Eric Golo Stone ist künstlerischer Leiter am Künstlerhaus Stuttgart, wo er Ausstellungen von Eva Barto, Andrea Fraser, Anike Joyce Sadiq, Bea Schlingelhoff und Ramaya Tegegne realisiert hat. In seiner Forschung, seinen Schriften und kuratorischen Projekten untersucht Stones die politische Ökonomie der Kunst. Seine Texte wurden unter anderem in Afterall, Flash Art, October und Texte zur Kunst veröffentlicht. Er ist Herausgeber des neu erschienenen Buches Services Working Group, erschienen bei Fillip, sowie zusammen mit Rhea Anastas, Charles Gaines und Jamillah James Herausgeber des Buches The Theatre of Refusal: Black Art and Mainstream Criticism (1993–2023), das 2023 bei Dancing Foxes Press erscheint.