Shared Propulsion Car - Hell's Kitchen


Still


2005, 00:02:47, PAL, Farbe, Ton, B021 04


Michel de Broin (*1970 in Montreal/Québec, lebt in Montreal/Québec) realisiert in vielen seiner Werke neue Gebrauchswerte aus gealterten oder dysfunktional gewordenen Objekten. Im Falle von Shared Propulsion Car ist es ein amerikanischer Buick Regal von 1986, aus dem der Künstler den Motor, die Federung und das Getriebe ausgebaut hat, um das Gewicht des Fahrzeugs zu reduzieren und nur sein massives Äußeres übrig zu behalten. Ein System von Fahrradpedalen, das durch das Treten von vier Insassen angetrieben wird, ersetzt den Motor. Zusätzlich setzt de Broin einen Mechanismus ein, der die ungleichen Pedaltritte der Mitfahrenden in eine gleichmäßige Geschwindigkeit von maximal 15 km/h übersetzt. In der kurzen Videoarbeit Shared Propulsion Car – Hell’s Kitchen fahren vier junge Männer das fahrbare Objekt de Broins in dem New Yorker Stadtviertel Hell’s Kitchen umher. Im gleißenden Sonnenlicht und mit dokumentarisch beiläufiger Kameraführung wird allmählich die Tatsache offengelegt, dass das Fahrzeug mit Hilfe von Pedalen durch den großstädtischen Verkehr bewegt wird. De Broin kreierte mit dem Shared Propulsion Car ein Gefährt, dessen sozialer Distinktionsgewinn sich vollständig von seinem ursprünglichen Gebrauchswert gelöst hat. Die Grenze zwischen individuellem Produzieren und Reproduzieren und öffentlichem wird durch de Broins Intervention perforiert und durchlässig gemacht.