B-52


Still


2001, 01:49:07, NTSC, Farbe, Ton, B026 01


Nach dem zweiten Weltkrieg hat die USA die B-52 entwickelt, ein von Düsenmotoren betriebenes Langstreckenflugzeug, das bis heute ein mächtiger Militärapparat geblieben ist, um den sich viele Mythen ranken. Das die Mythenproduktion noch immer in vollem Gange begriffen ist, rührt daher, dass das Symbol globaler Hegemonie zwar als Waffe für den Kalten Krieg entwickelt wurde, jedoch noch immer im Gebrauch ist und es dank technologischer Potenz auch noch lange Zeit bleiben wird. Hartmut Bitomsky hat sich in seinem 109-minütigen Dokumentarfilm mit der Geschichte und insbesondere den symbolischen Dimensionen dieser Militärmaschine auseinandergesetzt und einen bildgewaltigen Doku-Epos geschaffen, der aus Archivmaterial, zahlreichen Interviews mit ehemaligen Piloten, Luftwaffen-Funktionären und Kriegsopfern, sowie Aufnahmen an Militärstützpunkten zusammengesetzt ist. Damit knüpft der Filmemacher an sein Interesse an, nationale Technikmythen zu erforschen, wie schon in "Reichsautobahn" (1986) und "VW-Komplex"(1989) .