Dienstag, 19. September 2017, 20 Uhr
Überwachen und beraten

Screening mit anschließendem Gespräch mit Nina Möntmann (Prof. Kunsttheorie und Ideengeschichte, Royal Institute of Art, Stockholm) und Sabeth Buchmann (Prof. Kunstgeschichte der Moderne und Nachmoderne, Akademie der bildenden Künste Wien)
Ort: Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin


Horst Grothus – Unternehmensberater (Hörfunk / Radio, WDR, 1975, 29 min)

Ein neues Produkt (Regie: Harun Farocki, 2012, OmE, 37 min)

Anschließend Gespräch mit Nina Möntmann (Prof. Kunsttheorie und Ideengeschichte, Royal Institute of Art, Stockholm) und Sabeth Buchmann (Prof. Kunstgeschichte der Moderne und Nachmoderne, Akademie der bildenden Künste Wien)


Das Gespräch
Horst Grothus – Unternehmensberater (1975) wurde für den WDR-Hörfunk realisiert und verdeutlicht, wie früh Harun Farocki sich für Fragen der Arbeitsorganisation und ihrer Optimierung interessierte. Die Vermessung der Arbeitswege und Quantifizierung der Prozesse, die Farocki mit dem Autor von „Motiviert, engagiert, produktiv“ (1972) und „Die totale vorbeugende Instandhaltung“ (1974) diskutiert, wird fast 40 Jahre später in Ein neues Produkt (2012), der Arbeitsbeobachtung des Quickborner Teams, erneut eine wichtige Rolle spielen.

Eintritt: Kinokarte (€ 7,50; Mitglieder Arsenal und n.b.k.: € 5)


Teil der
Harun Farocki Retrospektive einem Projekt des Neuen Berliner Kunstvereins (n.b.k.) in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst, dem Harun Farocki Institut, der Harun Farocki GbR, dem silent green Kulturquartier, dem Verlag der Buchhandlung Walther König, Savvy Contemporary und dem Haus der Kulturen der Welt im Rahmen der Berlin Art Week, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Weitere Informationen unter
www.harunfarockiretrospektive.org