Donnerstag, 25. Januar 2018, 19 Uhr
Neuerwerbungen des n.b.k. Video-Forums 2017

Screening im Ausstellungsraum des n.b.k.

Das 1971 gegründete Video-Forum des Neuen Berliner Kunstvereins ist mit über 1.600 Werken die älteste sowie eine der größten internationalen Videokunstsammlungen in Deutschland. Mithilfe der Künstler*innenförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Berliner Senats aus Mitteln der LOTTO-Stiftung Berlin konnte das Video-Forum auch in 2017 seine Sammlung mit Werken der internationalen Videokunst erweitern.

Neuerwerbungen 2017

Rosa Barba
Outwardly from Earth's Center, 2007, 22 min, Schwedisch mit englischen Untertiteln

Niklas Goldbach
Land of the Sun, 2015, 12:30 min, Englisch

Laura Horelli
The Terrace, 2011, 24 min, Englisch mit deutschen Untertiteln

Vika Kirchenbauer
YOU ARE BORING!, 2015, 13:43 min, Englisch

John Bock
Lütte mit Rucola, 2006, 35:41 min, Deutsch


Sammlungsschwerpunkte des n.b.k. Video-Forums sind Fluxus, feministische Videopraxis, historische und gegenwärtige Videokunst aus Berlin sowie medienreflexive Ansätze. Schlüsselwerke aus der Frühphase der Videokunst von Marina Abramović, Rebecca Horn, Bruce Nauman, Nam June Paik, Ulrike Rosenbach, Bill Viola oder Wolf Vostell sind genauso vertreten wie aktuelle Produktionen von Reynold Reynolds, Corinna Schnitt, Hito Steyerl oder Hague Yang. In den letzten Jahren entstand ein Schwerpunkt zur Kunst Osteuropas mit Positionen wie Olga Chernysheva, Călin Dan, Oleg Kulik, Zoran Naskovski oder Tanja Ostojić. Das Video-Forum tritt regelmäßig als Ko-Produzent neuer Arbeiten auf und veranstaltet regelmäßig Screenings und Projekte zur Videokunst. Die Bestände des Video-Forums können während der Öffnungszeiten kostenfrei gesichtet werden.