Seit dem Sommer 2008 hat sich die neue Veranstaltungsreihe „n.b.k. Diskurs“ etabliert. Workshops, Seminare, Interventionen, Screenings und Symposien finden mehrtägig statt und laden die BesucherInnen zur aktiven Teilnahme ein. KünstlerInnen der Ausstellungen, Gäste des Residency-Programms und ReferentInnen entwickeln gemeinsam mit dem n.b.k. Vermittlungsformate, in denen unterschiedliche künstlerische und kuratorische Ansätze sowie thematische Fragestellungen produktiv gemacht werden. Der n.b.k. konzipiert sein Diskursprogramm als Dialog zwischen Institution, Öffentlichkeit und Mitgliedern, aus dem Ideen für die kontinuierliche inhaltliche und institutionelle Arbeit hervorgehen.