Samstag, 25. November 2017, 21 Uhr
Agitation

Screening mit anschließendem Gespräch mit Helke Sander (Filmemacherin und Autorin, Berlin) und Carlos Bustamante (Filmemacher, Berlin)
Ort: Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin


Ihre Zeitungen (Regie: Harun Farocki, 1968, OmE, 17 min)

Brecht die Macht der Manipulateure (Regie: Helke Sander, 1968, OV, 48 min)

De Opresso Liber (Regie: Carlos Bustamante, 1968, OV, 5 min)

Anschließend Gespräch mit Helke Sander (Filmemacherin und Autorin, Berlin) und Carlos Bustamante (Filmemacher, Berlin)


In
Ihre Zeitungen (1968), einem agitatorischen, für die politische Arbeit gedrehten Film, reagiert Farocki auf zentrale politische Ereignisse des Jahres 1968: die Anti-Springer-Kampagne und die US-amerikanischen Kriegsverbrechen in Vietnam.

Helke Sander und Carlos Bustamante, die mit Farocki an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) studierten, zeigen ähnliche, interventionistische Mittel der Politisierung. Sanders
Brecht die Macht der Manipulateure (1968) dokumentiert die Störaktion von Farocki und anderen während des Bundespresseballs in Berlin.

Carlos Bustamantes
De Oppresso Liber (1968) ist ein in pulsierendem Stakkato geschnittenes Agitprop-Film-Flugblatt.

Eintritt: Kinokarte (€ 7,50; Mitglieder Arsenal und n.b.k.: € 5)


Teil der
Harun Farocki Retrospektive einem Projekt des Neuen Berliner Kunstvereins (n.b.k.) in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst, dem Harun Farocki Institut, der Harun Farocki GbR, dem silent green Kulturquartier, dem Verlag der Buchhandlung Walther König, Savvy Contemporary und dem Haus der Kulturen der Welt im Rahmen der Berlin Art Week, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Weitere Informationen unter
www.harunfarockiretrospektive.org